www.allesyoga.com - Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

  1. Die Mitgliedschaft ist persönlich und nicht an eine andere Person übertragbar.
  2. Der erste Monat ist ein entgeltliches Probetraining. Zum Ende des Monats kann sich das Mitglied abmelden. Danach kann der Vertrag (egal, aus welchem Grund), nur unter Einhaltung der Kündigungsfrist von 12 Wochen und der Mindestvertragsdauer, zum Monatsende schriftlich gekündigt werden. Das Recht zur Kündigung steht beiden Vertragspartnern zu.
  3. Durch den Vertrag erhält das Mitglied die Möglichkeit, 1 x pro Woche, laut saisonalem Stundenplan, an einer Kursklasse teilzunehmen (bei Flat Rate unbegrenzt).
  4. Allesyoga bietet an 42 Wochen im Jahr Kurse an. An Schulferien und Feiertagen ist unterrichtsfrei. Dabei orientiert sich Allesyoga nach dem Ferienplan von Vorarlberg. Um die 42 Kurswochen zu erreichen, können Klassen in die Ferien fallen. In den Sommermonaten (Juli/August) gilt ein reduzierter Stundenplan. Alle Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.
  5. Die Hausordnung der jeweiligen Kursorte gilt als anerkannt, die Öffnungszeiten entsprechen den Kurszeiten.
  6. In begründeten Fällen von mindestens vier Wochen, kann die Mitgliedschaft 1 x pro Jahr für maximal 2 aufeinander folgende Monate ausgesetzt werden. Für diesen Zeitraum entfällt die Beitragspflicht, es wird jedoch eine Bearbeitungsgebühr von € 10 pro Pausenmonat erhoben. Die Inanspruchnahme einer Pausenzeit muss 4 Wochen im Voraus angekündigt werden. Dazu bedarf es eines Aussetzungsvertrages. Der Mitgliedsvertrag verlängert sich um die Zeit der Aussetzung.
  7. Allesyoga behält sich vor, das Kursangebot zu ändern. Im Falle von Krankheit, Urlaub oder anderweitiger Verhinderung von Yogalehrern, wird Allesyoga sich um eine Vertretung für den jeweiligen Kurs kümmern. Sollte dies ausnahmsweise nicht gelingen, kann eine Klasse ausfallen. Der Ausfall einer bestimmten Klasse berechtigt die Teilnehmer nicht, einer Kürzung der Mitgliedschaftsbeiträge, sofern ausreichend andere Klassen angeboten werden und es dem Mitglied zugemutet werden kann, eine andere Klasse zu besuchen. Um wohlwollende Lösung bemühen sich in diesen Fällen beide Vertragspartner.
  8. Die Monatsbeiträge werden dem angegebenen Bankkonto des Mitglieds am ersten Tag des Vertragsbeginns per Lastschrift belastet. Das Mitglied hat dafür Sorge zu tragen, dass das Konto eine entsprechende Deckung aufweist. Sollte eine Durchführung mangels Deckung nicht möglich sein, kommt das Mitglied für etwaige Kosten auf. Allesyoga ist berechtigt, innerhalb von 14 Tagen nach Nichteinlösung nochmals eine Abbuchung durchzuführen. Im Falle erneuter Nichtdeckung ist Allesyoga berechtigt, das Vertragsverhältnis sofort fristlos zu beenden. Das Mitglied schuldet die Beiträge laut Vertrag.
  9. Die Teilnahme an den Klassen erfolgt eigenverantwortlich. Allesyoga behält sich das Recht vor, nach Ermahnung des Mitglieds, bei Nichtbefolgung der Anweisungen und Fahrlässigkeit, den Vertrag unverzüglich zu kündigen.
  10. Die personenbezogenen Daten des Mitglieds werden entsprechend für Vertragszwecke gespeichert und verarbeitet. Vertragsrelevante persönliche Änderungen (Anschrift, Name, Bandverbindung, Mailadresse, Mobilfunknummer, usw.) müssen immer auf dem neuesten Stand sein. Änderungen sind so bald als möglich mitzuteilen.
  11. Der ausschließliche Gerichtsstand ist das Bezirksgericht Bezau.

 

 

Stand 18. September 2014

 

 

Hier kannst Du Dich anmelden oder eine Frage stellen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.